Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Header Image

Schüür Burgrain

Die Schüür wird Teil der Baugruppe um das heutige Agrarmuseum mit denkmalgeschütztem Bürgerheim aus dem 19. Jahrhundert und Remise. Die Verbindung von Agrarmuseum und RegioFair in der Schüür, plus Erlebniswelt Burgrain nebenan, macht aus dem ganzen Gelände ein starkes, einheitliches Ganzes für die Region. Mit dem multifunktionalen Gebäude vereint die Stiftung «Nachhaltige Bioproduktion und –Handel, Entwicklung, Innovation und Kulturgeschichte» unter einem Dach.

Projektort Alberswil
Bauherrschaft RegioFair Agrovision Zentralschweiz AG, Alberswil
Umfang Bauleitung und Kostenplanung
Architektur Schwyter Benz Architekten AG, Zürich
Bauleitung Stefan Liem
Auftrag Direktauftrag
Projektrealisation 2020
Raumprogramm Neubau schweizerisches Agrarmuseum und Bio- Lebensmittelhandel RegioFair
Konstruktion Holzelementbau mit hinterlüfteter Fassade

Raumprogramm

Das Haus wird über den zentralen Hof erschlossen, das gemeinsame Foyer befindet sich im Erdgeschoss und ist auf den Hof orientiert. Die Lager- und Logistikflächen nehmen den Rest des Erdgeschosses ein. An- und Ablieferung finden von Süden her statt. Das Dachgeschoss wird durch ein Foyer in den westseitigen Museumsteil und den ostseitigen Seminar- und Schulküchenteil unterteilt. Ein Zwischengeschoss im Kopfteil der Schüür beinhaltet die Administration der RegioFair. Ebenfalls im Kopfteil befindet sich ein Untergeschoss, welches Räume wie Archiv- und Lagerräume, Haustechnik, WC- und Garderobenräume aufnimmt.